Review » Twinmarker


Twinmarker - DecoTime
Die Twinmarker gehören womöglich mit zu den günstigsten Alkoholmarken die in Deutschland zu finden sind.
Daher weckten sie mein Interesse und wurden bei einem Spontanen Einkauf bei Action mal mit genommen um sie auf Herz & Nieren zu testen.

Bevor ich zu der Funktion dieser Marker kommen, möchte ich zunächst ein paar Worte über die Verpackung & Auswahl schreiben.



Tatsächlich gefiel mir die Verpackung sehr gut und Lädt dazu ein mit diesem Markern etwas kreatives zu Erschaffen. Schön ist das man schon für wenig Geld verschiedene 12er Boxen in gut zusammengestellten Farbkombinationen erhält. Hier im Beispiel einmal mit Rot/Orange tönen und einmal in Rosa/Hauttönen. Dazu gibt es natürlich weitere Farbkombinationen. - Ich bin begeistert!

Wem eine große 12er Box zu groß ist kann durch aus beiAction manche Farben auch in recht günstigen 3er Päckchen ergattern.

Tatsächlich ist es aber nicht Möglich einzelne Stifte zukaufen oder gar Nachzufüllen .
Sprich, wenn ein Marker leer ist, muss eine ganze Box, oder ein Dreier Päckchen gekauft werden, möchte man diesen ersetzen.


Der Stift selber ist sehr schlicht gehalten. Vielleicht ein wenig groß,klobig und unhandlich. Aber dies ist wirklich Geschmackssache.
Je nach Produktionsreihe, ist das Cover der Marker entweder Matt oder Glänzend Schwarz. Jedoch wirken die Matten Marker auf den ersten Blick bedeutend hochwertiger.

Großer Vorteil der 12er Boxen: HAt man die Folie entfernt hat man wunderbare transparente Plexiglas boxen mit Deckel die einklicken und damit wohl die beste Möglichkeit die Marker sauber zu verstauen.


Kommen wir nun zu den Farbigen Deckeln. Wie bei den meisten Alkoholmarkern sind diese eher eine ganz ganz grobe Richtlinie, es ist also sehr empfehlenswert sich vorher eine eigene Farbkarte mit seinen Twinmarkern zumachen um damit später die richtige Farbwahl zu treffen.

Im selben Zug stellen wir leider fest das es weder im Shop noch Online auch nur den Ansatz einer Farbkarte gibt. Entsprechend lässt sich nur schwer sagen wie viele Farben es der Twinmarker tatsächlich gibt.


Die beiden Seiten der Twinmarker halten was sie versprechen, eine sehr dünne Seite mit einer recht festen Spitze (Super für Details!) und einer breiten recht festen Spitze (Toll für große Flächen!)

So viel zum Twinmarker und seiner Verpackung, kommen wir nun zur Anwendung!

Tatsächlich bin ich selber Überrascht das die Twinmarker doch recht viel Farbe abgeben und sich eigentlich relativ gut verblenden lassen. Jedoch nur wenn man die passenden Farben für einen Hell zu Dunkel (oder Dunkel zu Hell) Verlauf wählt, das schränkt den Abwechslungsreich tum leider gewaltig ein.

In meinem Beispiel verwendete ich:

Für die Haare: 31 (Dark Yellow) - 35 (Lemon Yellow) - 38 (Pale Yellow)
Für die Haut: 131 (SKin White) - 139 (Flesh)
Für die Augen: 144 (Baby Blue) - 67 (Pastel Blue) - 63 (Cerulean Blue)


Für mein Beispiel verwendete ich auch Marker-Papier. Dadurch das die Twinmarker viel Farbe abgeben empfiehlt es sich auch ein Schmierblatt darunter zu legen. Zum verblenden hilft die menge Farbe wirklich sehr, fördert jedoch auch das Ausbluten über die Outlines, also: Vorsicht!

Fügt man dem ganzen Werk nun noch ein paar Schattierungen mit Buntstiften ( auch hier verwendete ich die günstigen von Action) hinzu. So wie an der ein oder anderen Stelle noch ein paar Highlights, kommt auch mit diesen Markern ein schönes Ergebnis zustande.


Der Preis:
Es ist tatsächlich sehr schwer die Preise Online zu finden. Jedoch kostet das 12er Paket ca. 4,00 Euro (Ein Stift 0,30 Euro) und die 3er Päckchen (Ein Stift 0,50 Euro) ca. 1,50 Euro bei Action.
Leider musste ich aber auch feststellen wo genau gespart wurde und möchte und darf euch dies nicht vor enthalten.



Das eine Mal viel mir nur bei dem Greifen nach einem Marker die Farbkappe ab. Bei dem nächsten drei Markern waren seltsame Sandartige Krümel auf der Spitze. Und bei einem ging die Kappe so schlecht ab, das ich die ganze Spitze abgezogen hatte. Hier lässt die Qualität an manchen stellen doch zu wünschen über.

Mein Fazit:
Die Twinmarker von DecoTime sind ein guter Anfang und für wenig Geld lassen sich hier schon einige Erfahrungen sammeln für hochwertigere Marker. Zum Testen und Üben durch aus eine sehr gute Wahl, allerdings wird man schnell merken dass alleine die Farbnuancen einem irgendwann nicht mehr ausreichen und man gerne mehr möchte, wenn man Spaß an Alkoholmarkern gefunden hat.

Wichtige Fakten:
Ein Colorless Blender ( Die Nr. 0 zum verblenden ) gibt es nicht einzeln. Das ist sehr ärgerlich.
Desweiteren gibt es dies identischen Marker auch von Moritz & Moritz, für einen höheren Preis der nicht sonderlich zur Qualität im Verhältnis steht. Hier kostet ein Stift im Schnitt 0,88 Euro.

Erhältlich sind sie hier:
Action (DecoTime Twinmarker)
Amazon (Moritz&Moritz Twinmarker)

Autor: Yuuka || Geschrieben am: 19.05.20



Kommentare

Bisher sind keine Kommentare vorhanden.
Kommentar schreiben

Name:
Homepage:
E-Mail:
fettgedruckter Text kursiver Text unterstrichener Text zentrierter Text Hyperlink einfügen E-Mail-Adresse einfügen Bild einfügen Zitat einfügen Liste erstellen CODE einfügen PHP-Code einfügen
         
        
Sicherheitscode: