Stories & Eigene Charaktere
Viel Spaß bei unserer Charakter Beschreibung & Geschichte
Goldschwinge ()
Geburtstag 03.01. / 1 Jahre Alt
Geschlecht Männlich / Unbekannt
Geboren in Unbekannt

Familie mehrere Geschwister, Eltern unbekannt
Zitat " "
Die Haarfarbe ist
Die Augenfarbe ist grün
Hat eine Körpergröße von 8 cm
Die Statur ist

Persönliche Stärken sind Zuhören, Anderen Mut zureden
Persönliche Schwächen sind Sehr schnell eingeschüchtert, wenn er auf sich allein gestellt ist
Charakter forsch, neugierig, naiv, optimistisch, offen, vorsichtig, vorschnell
Vorlieben und Abneigungen
# Likes: Gold
# Likes: Frühling
# Likes:
# Likes:
# Hates: schwarz, rot
# Hates: Winter
# Hates:
# Hates:
Besondere Fähigkeiten und Informationen:
Goldschwinge ist ein noch recht junges Exemplar der Seelenfalter, deren Ursprung bisher unbekannt ist. Er besitzt die Fähigkeit, sich mit den Körpern anderer Lebewesen zu vereinen und diese, sofern sie schwächer als er sind, auch zu kontrollieren. Durch seinen Pakt mit Narae ist er daher auch in der Lage, ihren Körper zu übernehmen und durch sie zu sprechen. Außerdem besitzt er die Fähigkeit, ihr Flügel wachsen zu lassen und so zu fliegen.
Charakter Geschichte
Goldschwinge ist ein vergleichsweise junger Seelenfalter, der erst vor wenigen Jahren sein Nest verlassen hat, um die Welt zu erkunden. Obwohl er zu den großen Vieren gehört, sind seine Kräfte allerdings sehr schwach, weshalb er sich viele Jahre lang nur mit Tieren beschäftigt hat. Von seinen Brüdern und Schwestern wurde er dabei die meiste Zeit ausgegrenzt. Lediglich seine Schwester Pronvesi zeigte vor Verlassen des Nestes Zuneigung und erklärte, wie er überleben kann und half ihm in der Anfangszeit auch hin und wieder bei der Nahrungssuche.
Auf sich allein gestellt ging es für ihn regelmäßig um Leben und Tod. Häufig schaffte er es in letzter Sekunde Nahrung zu finden, weshalb er sich letztlich vorwiegend an schwache Tiere oder Pflanzen heftete. Nicht selten bekam er daher auch Spott von seinem ältesten Bruder Kitahi zu hören.
Nachdem er sich so einige Zeit von Tier zu Tier und Pflanze zu Pflanze gehangelt hatte, begegnete er schließlich Narae – einer jungen Frau, die am Ende ihrer Kräfte zu sein schien. Er bot ihr einen Pakt an, der gegenseitige Hilfe erforderte und verband sich schließlich mit ihr.
Durch die Verbindung wuchs schließlich das Band zwischen ihnen und Goldschwinge erwischte sich ziemlich schnell dabei, dass er immer häufiger Naraes Stimme übernahm wenn sie unsicher wurde. Also beschloss er, ihr dabei zu helfen zu einer starken, eigenständigen Frau zu werden – und wenn er es nur tat, um seinen Brüdern und Schwestern zu zeigen, dass auch er über Macht verfügt.