Stories & Eigene Charaktere
Viel Spaß bei unserer Charakter Beschreibung & Geschichte
Kimiko Suzuki (Kimi)
Geburtstag 02.10. / 17 Jahre Alt
Geschlecht Weiblich / Heterosexuell
Geboren in

Familie Vater, Mutter, ältere Schwester
Zitat " "
Die Haarfarbe ist braun/blond (verwandelt)
Die Augenfarbe ist blau
Hat eine Körpergröße von 159 cm
Die Statur ist groß und schlank

Persönliche Stärken sind einen ruhigen Kopf bewahren und alles objektiv betrachten zu können
Persönliche Schwächen sind hält die Geschehnisse komplett für einen bösen Traum und nimmt diese zunächst entsprechend nicht ernst
Charakter diplomatisch, ehrlich, gerecht, gesellig, höflich, intelligent, kultiviert, umgänglich, verständnisvoll, arrogant, oberflächlich, unentschlossen
Vorlieben und Abneigungen
# Likes: orange
# Likes: Tofu-Suppe
# Likes: Hund
# Likes: Sommer
# Hates: alles, was zu sehr glitzert
# Hates: Kaviar
# Hates:
# Hates:
Besondere Fähigkeiten und Informationen:
Kimiko verwandelt sich mit Hilfe der Karo-Bube-Karte in das Magical Girl „Diamond Messenger“ und kämpft in dieser Form mit einem Degen. Anders als Heart Guardians Fähigkeiten sind ihre vorwiegend körperlicher Natur, ihre Schwerthiebe richten bei gegnerischen Kartensoldaten etc. entsprechend mehr Schaden an, als ihre magischen Angriffe.
Charakter Geschichte
Kimiko verbrachte einen Großteil ihrer Kindheit abgeschottet im Anwesen ihrer Eltern, den Inhabern eines großen Konzernes. Entsprechend wurde ihr zunächst auch nur der Umgang mit Kindern aus ähnlichen Familien gestattet. Angespornt durch ihre ältere Schwester, die für sie schon immer ein großes Vorbild war, setzte sie sich jedoch mit dem Wechsel auf die Mittelschule dafür ein, eine öffentliche Schule besuchen zu dürfen. So lernte sie schließlich auch Megumi und die anderen kennen, mit denen sie sich nach einigem hin und her anfreundete. Dadurch entfernte sie sich, sehr zum Ärgernis ihrer Eltern, jedoch zunehmend mehr von ihren bisherigen Freunden, bis sie schließlich den Kontakt zu diesen endgültig vernachlässigte.
Als schließlich auch ihre Schwester dem Druck als Erbin des Konzerns nachgab und sich von der Familie abwandte, wurde beschlossen, Kimiko dafür die bestmögliche Ausbildung zukommen zu lassen, die möglich war. Aus diesem Grund wurde sie auch auf eine private Oberschule geschickt, zu ihrer Erleichterung gehörte jedoch auch ihre Freundin Sayoko ebenfalls an dieser Schule angenommen.
Jedoch ging mit dem Erbe des Konzerns auch der Druck, einen geeigneten Ehepartner für sie zu finden auf Kimiko über. So durfte sie sich von da an auch mit mehreren jungen Männern beschäftigen, die nach Vorstellung ihrer Eltern zu ihr passten. Angestachelt von ihrer Schwester, zu der sie als einzige Person ihrer Familie noch Kontakt hielt, begann sie zunehmend mehr daran zu zweifeln, dass das ihr Leben sein sollte.
Als sie schließlich zusammen mit Megumi und den anderen in die Parallelwelt gezogen und sich in „Diamond Messenger“ verwandelt hatte, stempelte sie es zunächst als bösen Traum ab und entschloss es zu ignorieren, bis sich einer ihrer möglichen Verlobten als jemand herausstellte, der diese Welt ebenfalls betreten konnte.