Stories & Eigene Charaktere
Viel Spaß bei unserer Charakter Beschreibung & Geschichte
Vivienne Hall (Vivi)
Geburtstag 16.01. / 18 Jahre Alt
Geschlecht Weiblich / Heterosexuell
Geboren in unbekannt
Familie Diana (Cousine), weitere Familienmitglieder unbekannt
Zitat " Komm mir zu Nahe und du bekommst meine Eisenstange zu spüren! "
Die Haarfarbe ist Braun
Die Augenfarbe ist violettgrau
Hat eine Körpergröße von 1,63 cm
Die Statur ist schlank, athletisch
Persönliche Stärken sind bodenständig, belastbar, diszipliniert, ehrgeizig, geduldig, hartnäckig, klug, pflichtbewusst, sachlich, treu, vernünftig, mutig
Persönliche Schwächen sind voreilig, engstirnig, starrköpfig, trocken, ungesellig, draufgängerisch
Charakter sie verhält sich gegenüber Fremden (insbesondere Männer) sehr distanziert, ist gegenüber ihrer Cousine eine Art
# Likes: weiß, gelb
# Likes: konserviertes Obst
# Likes: ihre Cousine
# Likes: Astronomie, klare Sternenhimmel
# Hates: Aufdringlichkeit
# Hates: Fremde
# Hates: Insekten
# Hates: die dicken Wolkendecken über den Städten
Besondere Fähigkeiten und Informationen:
Vivienne schafft es bereits seit mehreren Jahren, sich und ihre kleine Cousine möglichst alleine durch das Leben zu bringen. Ihre bevorzugten Waffen sind Eisenstangen, die sie aus alten Gebäuden entnimmt, sofern diese frei genug stehen. Generell bevorzugt sie Stabwaffen, da sie auf diese Art Insekten auf Abstand halten kann.
Charakter Geschichte
Solange Vivienne denken kann, reiste sie mit ihrer Familie umher, immer auf der Suche nach einem Ort, an dem sie sich verstecken und halbwegs genug Lebensmittel parat haben um über die Runden zu kommen. Die meiste Zeit saß sie selbst in verlassenen Gebäuden oder Bunkern und blätterte in Büchern, vorwiegend über Sterne und Astronomie. Schon sehr früh wurde sie hierbei mit dem Tod konfrontiert, da sie von kleinauf mit ansehen musste, wie ihr geliebte Personen im Kampf gegen Insekten oder andere Überlebende starben. Darunter auch die Eltern ihrer Cousine, woraufhin sie für diese eine Art Elternersatz wurde.
Als sie zwölf war, wurden sie und ihre Cousine bei einem Angriff von ihren Eltern getrennt, mit Mühe und Not schafften sie es, sich in ein verlassenes Gebäude zu retten. Von da an wanderten die Mädchen durch die Stadt, schlossen sich verschiedenen Gruppen an und blieben auf der Suche nach denjenigen, die sie als Familie bezeichneten. Allerdings wurden sämtliche Gruppen, kaum dass sie die Mädchen aufgenommen hatten, von Insekten angegriffen und deren Verstecke zerstört. Vivienne entschloss daraufhin, sich an niemanden mehr zu binden, um den Schmerz über den Verlust eines geliebten Menschen nicht mehr ertragen zu müssen.
Mit Ausnahme ihrer Cousine Diana, die für sie wie eine kleine Schwester wurde.

Nachdem sie einige Jahre von Ort zu Ort gesprungen waren, fanden sie sich schließlich in einer verlassenen Tankstelle wieder, in der sich einige Überlebende im dortigen Bunker niedergelassen hatten - eine Gruppe junger Männer. Diese nahmen die Mädchen recht schnell auf und Vivienne wurde durch ihre Kampferfahrung recht schnell ein festes Mitglied ihrer Versorgungsgruppe. Durch die harten Wände des Bunkers war dieser Ort sehr geschützt vor Insektenangriffen, weshalb sie zunächst dort blieben - bis eines Tages die alten Tanksäulen Feuer fangen und explodieren. Und Vivienne von Diana getrennt wird. Ohne lange darüber nachzudenken macht sich das Mädchen auf die Suche nach ihrer Cousine, als sie sich schließlich in einer alten Schule wieder findet.