♥    Theme by Pink Pearl
Stories & Eigene Charaktere
Viel Spaß bei unserer Charakter Beschreibung & Geschichte
Amila (Ami)
Geburtstag 12.08. / 18 Jahre Alt
Geschlecht Weiblich / Heterosexuell
Geboren in Hauptstadt des Windreiches
Familie Mutter Lumeia, Vater Alec, Zwillingsbruder Liam, jüngerer Bruder
Zitat " "
Die Haarfarbe ist Pink
Die Augenfarbe ist Rot
Hat eine Körpergröße von 170 cm
Die Statur ist
Persönliche Stärken sind schreitet immer voran und lässt sich nur schwer von Ereignissen zurückwerfen, besitzt großes Verständnis für die Bedürfnisse des Volkes
Persönliche Schwächen sind stellt ihr eigenes Wohl unter das der andere
# Likes: Lila/Violett
# Likes: ihren Vater
# Likes: sie selbst sein
# Likes: den roten Mond
# Hates: Vorschriften
# Hates: ihre Mutter
# Hates:
# Hates: das Dasein als Prinzessin
Besondere Fähigkeiten und Informationen:
Obwohl sie die Prinzessin des Windreiches ist, beherrscht sie nur sehr schwache Windmagie. Generell würde man auf den ersten Blick von ihr nicht vermuten, dass sie eine Prinzessin ist. Hinzu kommt, dass sie sehr emotional reagieren kann.
Charakter Geschichte
Amila ist die Prinzessin des Windreiches, wenngleich sie sich nicht wie eine solche benimmt. Sie ist sehr wild und rebellisch, besitzt einen regelrechten Dickkopf und muss eigentlich immer ihren Kopf durchsetzen. Hinzu kommt, dass sie einen sehr starken Forscherdrang besitzt und die meiste freie Zeit, die sie sich auch gerne nimmt indem sie ihren Unterricht einfach schwänzt, widmet sie eben diesen. Nach außen hin tut sie so, als würde sie Möglichkeiten erforschen, die Magie auch für magieunbegabte, wie sie selbst, nutzbar zu machen. Doch insgeheim erforscht sie den Ursprung und die Auswirkungen des roten Mondes und sucht gleichzeitig auch nach Möglichkeiten, wie man dieses Phänomen beenden könnte – sehr zum Leidwesen ihrer Familie, allen voran ihrem Zwillingsbruder, den sie in dieser Hinsicht sehr oft um Hilfe bittet. Dabei ignoriert sie häufig die Tatsache, dass sie den Thronerben nicht selten in große Gefahr begibt, was nicht nur für sie Beide, sondern auch für die ganze Familie große Probleme mit sich führen könnte. Generell ist ihr Verhältnis zu ihrer Familie recht schwierig. Mit ihrem Zwillingsbruder streitet sie zwar oft und sie kann seine Gedankengänge häufig auch nicht nachvollziehen, versucht es nicht einmal, dennoch vertraut sie ihm zu einem gewissen Maße. Gleichzeitig würde sie sich jederzeit, wenn sie ihn in große Schwierigkeiten ziehen würde, selbst Opfern um das Leben des „Thronerben“ zu schützen, sie selbst sieht sich im Vergleich zu ihm als „unwichtig“ an, obwohl sie selbst eigentlich sehr lebensfroh ist. Ihre wichtigste Bezugsperson ist jedoch ihr Vater, der sie schon immer sehr geliebt hatte und den sie selbst auch sehr liebt. Wohingegen sie ein sehr schwieriges Verhältnis zu ihrer Mutter hat, die ihr seit einem Vorfall vor vielen Jahren, bei dem Amila durch einen Dämon verwundet wurde (wodurch sie nun eine hässliche Narbe an ihrer Seite hat), wird sie von ihrer Mutter gemieden. Insgeheim sucht Amila immer noch die Aufmerksamkeit ihrer Mutter, ist sich gleichzeitig aber auch zu stolz oder zu stur, um sie direkt anzusprechen, davon abgesehen dass sie immer auf Abstand geht, kaum dass Amila auftaucht. Doch obwohl sie es hasst, Prinzessin zu sein und Dinge zu tun, die typisch für eine Prinzessin sind, ist es ihr dennoch wichtig, dem Volk zu helfen, wenngleich sie die Methoden des Königspaares und ihres Bruders nicht immer gutheißen kann. Das ist einer der beiden Gründe, weshalb sie schließlich ihren Bruder dazu überredet, aus dem Schloss zu fliehen um den roten Mond genauer erforschen zu können (der zweite ist das seltsame Verhalten ihrer Narbe, die seit einiger Zeit in Rotmondnächten zu schmerzen begann). Als sie dabei Emir begegnet, lässt sie sich von ihm umgarnen und verspricht, ihm zu helfen.